V4 1,5 & 1,7l "Köln" / "Cologne"

Motordaten:
OHV-Motor mit zentraler unten liegender Nockenwelle, Gusseisen-Motorblock und Zylinderköpfe. Die Nockenwelle und eine Ausgleichswelle werden über Stirnräder angetrieben. Die Ventilbetätigung erfolgt über Stößel, Stößelstangen und Kipphebel.

Verbaut in:
P4, P5, P6, P7, Capri MK1, Transit MK1

Hinweise:
Original war im P5 der "Open Deck"-Motor mit freistehenden Zylinderlaufbuchsen und nach oben offenem Wassermantel verbaut.
Bei diesem Motor sind Zündkerzen mit einer Gewindelänge von 12,7mm verbaut.
Im November 1967 wurden dann sogenannte "Closed-Deck"-Motoren eingeführt, bei denen das Gewinde für die Zündkerzen im Zylinderkopf eine Gewindelänge von 19,0mm aufweist.

In diesem Fahrzeug verbaute Motorvarianten

MotorLeistungMotorcodeBaujahrBemerkung
V4 1,5l44kW / 60PSL508/64-05/67LC-Motor
V4 1,7l48kW / 65PS8L08/64-05/67LC-Motor
V4 1,7l51kW / 70PS808/64-05/67HC-Motor

Motorcode Lage & Kennung Zylinderkopf

Kennung Zylinderkopf

MotorBuchstabe
V4 1,2lB
V4 1,3lBC
V4 1,5lA
V4 1,7lA

Einstellwerte

Anzugsreihenfolgen

Schrauben in der Reihenfolge der Abbildung Anziehen. Mit ca. der Hälfte des angegebenen Wertes beginnen und bis zum Endwert steigern.

AnzugsmomentNm
Zylinderkopf90-110
Ansaugkopf21-25
Auspuffkrümmer21-25
Ventildeckel5-8
Zündkerzen30-40
Ölablassschraube21-28

Zündreihenfolge

Zylinder 1 in Fahrtrichtung vorne rechts

Zündfolge 1-3-4-2

Verteiler dreht im Uhrzeigersinn

V6 2,0l "Köln" / "Cologne"

Motordaten:
OHV-Motor mit zentraler unten liegender Nockenwelle, Gusseisen-Motorblock und Zylinderköpfe. Die Nockenwelle wird über Stirnräder angetrieben. Die Ventilbetätigung erfolgt über Stößel, Stößelstangen und Kipphebel.

Verbaut in:
P5, P7, Capri, Taunus, Granada, Sierra, Scorpio, Transit

Hinweise:
Dieser Motor wurde 1964 im 20M (P5) eingeführt und war als "Open Deck"-Motor mit freistehenden Zylinderlaufbuchsen und nach oben offenem Wassermantel ausgeführt.
Bei dieser Ausführung sind Zündkerzen mit einer Gewindelänge von 12,7mm verbaut.
Ab Mai 1967 erfolgte eine technische Änderung und fortan wurden ab dem 20M (P7) die "Closed Deck"-Motoren mit geschlossenem Wassermantel installiert und mit Zylinderköpfen bestückt, deren Zündkerzengewinde eine Gesamtlänge von 19,0mm aufweist.
Im Oktober 1969 wurde dann statt der außen liegenden Wasserpumpe eine mittig auf der Sirnseite angebrachte Wasserpumpe in Ford eines "Seepferdchens" eingebaut.
Dieser Motor wurde noch bis 1996 in vielen Modellen verwendet und auch mit diversen Einspritzsystemen versehen. In einer "Cosworth"-Variante leistete er bis zu 207 PS.

In diesem Fahrzeug verbaute Motorvarianten

MotorLeistungMotorcodeBaujahrBemerkung
V6 2,0l62kW / 85PSL / DL08/64-05/67LC-Motor
V6 2,0l66kW / 90PSDH08/64-05/67HC-Motor

Motorcode Lage & Kennung Zylinderkopf

Kennung Zylinderkopf

MotorBaujahrBuchstabe
V6 1,8l08/68-10/69
V6 1,8l10/69-01/72BN
V6 2,0l08/64-05/67
V6 2,0l05/67-10/69C
V6 2,0l10/69-06/79CN
V6 2,0l06/79-08/81C9
V6 2,0l08/81-02/87
V6 2,3l05/67-10/69A
V6 2,3l10/69-06/79AN
V6 2,3l06/79-02/87A9
V6 2,4l09/86-09/88
V6 2,4l10/88-10/94
V6 2,6l10/69-01/72DN
V6 2,8l09/76-12/88EN
V6 2,9l01/86-02/93

Einstellwerte

Anzugsreihenfolgen

Schrauben in der Reihenfolge der Abbildung Anziehen. Mit ca. der Hälfte des angegebenen Wertes beginnen und bis zum Endwert steigern.

AnzugsmomentNm
Zylinderkopf95-115
Ansaugkopf21-25
Auspuffkrümmer21-25
Ventildeckel5-8
Zündkerzen30-40
Ölablassschraube21-28

Zündreihenfolge

Zylinder 1 in Fahrtrichtung vorne rechts

Zündfolge 1-4-2-5-3-6

Verteiler dreht im Uhrzeigersinn